Drogenarbeit

Drogenarbeit

Die Drogenarbeit der AIDS-Hilfe Wiesbaden e.V. beinhaltet die psychosoziale Beratung und Betreuung der DrogengebraucherInnen und Substituierten, die mit dem HI-Virus infiziert oder an AIDS erkrankt sind.

Bei Drogengebrauchenden ändern sich Bedürfnisse und Gefühlslagen oft sehr schnell, deshalb ist es wichtig, wenn ein Wunsch nach einer Erstberatung besteht, keine langen Wartezeiten bei der Terminvergabe entstehen zu lassen.

Wir nehmen die KlientInnen mit ihren jeweiligen Bedürfnissen an.

Unsere Arbeit umfasst dabei u. a.:

  • Drogenausstiegsprogramme wie z.B. Langzeittherapie, Vermittlung in Substitutionsprogramme
  • psychosoziale Begleitung während der Substitution
  • die suchtbegleitende Betreuung, wenn ein Drogenausstieg nicht zur Diskussion steht

Wir besuchen unsere KlientInnen auf Wunsch auch in ihren Wohnungen, organisieren Haushaltshilfen, wenn es die gesundheitliche Verfassung und/oder der Zustand der Wohnung erforderlich macht.

Auf Wunsch begleiten wir sie zu Ämtern, Gerichtsverhandlungen, ÄrztInnen und unterstützen sie bei ihrer Schuldenregulierung.

Ebenso übernehmen wir die Organisation von Pflegediensten und gewährleisten über unser Angebot der Sterbebegleitung, dass diese doch oft sehr isolierte und vereinsamte KlientInnengruppe auch in der letzten Lebensphase nicht allein gelassen wird.